Kaminöfen

mit Wärmespeicher

Wenn ein Kaminofen mit einer wärmespeichernden Ofenverkleidung oder mit Speichersteinen – dem sogenannten Speicherblock – versehen wird, kann er in einem gewissen Umfang auch als Speicherofen dienen.

Bei einem Kaminofen mit Wärmespeicher nehmen zunächst die Ofenverkleidung und/oder ein Speicherblock die Heizungswärme auf und geben sie nach dem Abbrand als Strahlungswärme an die Umgebung ab.

Unsere Speicherofen-Topseller

Ein Rundgang durch unsere 3-stöckige Ausstellung in Lemgo verschafft Ihnen einen umfassenden Eindruck über die Vielfältigkeit der Speicherofen-Welt.
Unsere erfolgreichsten Modelle sehen Sie hier:

HETA Scan-Line 820 S

Abbildung zeigt das Topmodell aus der 800-Serie Scan-Line 820 S mit zwei Wärme-Speichersteinen und dem patentierten 8-Liter-Asche-Eimer.

Nennwärmeleistung 5,5 Kilowatt
(Leistungsbereich 2,0 – 8,0 Kilowatt)

Speichermasse ca. 46 Kilogramm

RIKA Imposa

Imponierend ist das Gewicht von nahezu sechs Zentnern, davon über drei Zentner an massiver Speichermasse in Form der Natursteinverkleidung. Auch mit Sandsteinverkleidung erhältlich. Wahlweise mit manueller Verbrennungsluftsteuerung oder mit der Abbrand-Automatik RIKATRONIC3 erhältlich.

Nennwärmeleistung 10,0 Kilowatt
(Leistungsbereich 5,0 bis 10,0 Kilowatt)

Speichermasse ca. 168 Kilogramm

HARK 117 ECOplus

Setzen Sie ein Statement der besonderen Art: Mit dem Kaminofen HARK 117 ECOplus können Sie dies ohne viele Worte. Dieser runde Ofen trifft durch sein elegantes Design und seine klare Formsprache eine deutliche Aussage.

Nennwärmeleistung 6,0 Kilowatt
(Leistungsbereich 3,0 bis 6,0 Kilowatt)

Speichermasse optional 76 Kilogramm

Unsere Hersteller im Überblick